Bienen als Hobby Das Hobby des Imkers besteht darin, Honigbienen zu halten, zu vermehren und zu züchten. Dabei verwertet er den Honig und weitere Bienenprodukte. "Imker" setzt sich aus den alten Wörtern für Biene (= Imme) und für Korb (= Kar) zusammen. Daraus ist schon zu ersehen, dass der Imker seine Bienenvölker in Bienenkörben, bzw. Bienenstöcken unterbringt. Hier ist ihr Brutnest geschützt vor Witterungseinflüssen und räubernden Tieren. Die moderne Imkerei verwendet sog. "Magazin-Beuten" mit mobilen Wabenträgern. Das ermöglicht die "Wander-Imkerei" zu ertragreichen Trachtquellen, gezielte Eingriffe in die Völkerentwicklung und effiziente Honigernten. Wohl jeder weiß, wie bedeutend die Bestäuber-Tätigkeit der Bienen für landwirtschaftlche Nutzpflanzen ist. Und natürlich gibt es da noch den Honig, das Bienenwachs, die Blütenpollen, das Propolis und das Gelée Royale. Imker kann jeder sein - leider können sich aber immer weniger für dieses interessante Hobby begeistern! Daneben gibt es auch den Lehrberuf mit der amtlichen Bezeichnung "Tierwirt, Fachrichtung Imkerei".
Home der Verein Hobby Bienen Termine Links Downloads Datenschutz Hobby Bienen